Hier die leicht abgewandelte Fassung eines im Talk to Heaven Gottesdienstes der Pauluskirche am 16.9.2012 gehaltenen Gebets.

 

Vater und Mutter der Erde und des Kosmos, (/alternativ: Du, Vater und auch Mutter!) Urgrund der Liebe, bereitet uns einen Raum des Herzens, dass wir Licht und Klang in Frieden erfahren.

Unsere Wirklichkeit offenbare sich, unser Verlangen eines Himmels und einer Erde, dass wir eure Liebe in uns entdecken.

Gebt uns Tag um Tag, was wir an Brot, guter Nahrung für Leib und Seele und Einsicht brauchen.

Löst die Fesseln unserer Missverständnisse und vergebt uns, wie auch wir freigeben, was uns an Verwicklung und Schuld der Anderen bindet.

Helft uns, zur Vergebung zu gelangen.

Bewahrt uns vor maßlosem Begehren und befreit uns von Irrtum und zuviel Üblem.

Denn Euer ist das Reich der wiederkehrenden Liebe und des Friedens, die Achtsamkeit des Lebens und der Klang des Kosmos, der alles erneuert von Weltzeit zu Weltzeit.

Ich bekräftige dies mit meinem ganzen Sein. AMEN.