empfehlenswerte LITERATUR zu dem Themenkreis naturpsychologische Spiritualität, Astrologie & psychosomatische Medizin:

 Merke: "Was dem einen "Götterspeise" ist dem anderen sein Gift" (archetypische Weisheit, n.n.)

1)  ‚Zeichen am Himmel’ (Taschenbuch, Ersterscheinung 1949)

von Alfons Rosenberg - eine empfehlenswerte Kulturgeschichte der Astrologie vom Altertum, Antike, Bibel (Stern von Bethlehem) übers Mittelalter (Hildegard v. Bingen, Luther, Melanchton, ‚Das Abendmahl’ von Leonardo da Vinci), Kepler, Paracelsus, bis hinein in unsere Neuzeit
 
2) ‚Astrologie - christlich’ von Pater Gerhard Voss, Empfehlung kirchennaher Astrologin
 
3) ,Der tiefe Brunnen - Märchen und Astrologie' von Dipl. Psychol. Claus Riemann, 2006  www.vantastik.de Überblick über astrologische Archetypen in europäisch/weltweiten Märchen und griechischen Göttersagen
 
4) ‚Krankheit als Symbol’ von Dr. med. Rüdiger Dahlke
Handbuch der Psychosomatik und deren Be-Deutung. Rückführung und Bearbeitung von Krankheitssympthomen, auch für Laien (mit astrologisch-prinzipiellen Kurzbezügen)
 
5)‚Der Hexenkult Als Ur-Religion Der Grossen Göttin’
Autorin „Starhawk“, Dipl. Psych. und Dozentin am Institute for Culture and Creation Spirituality, Oakland, Kalifornien. Magie, Rituale, Entsprechungen.
 
6) zum Lernen empfehlenswert: a) 'Das Astrologiebuch: Berechnung, Deutung, Prognose' von Michael Roscher; oder b) ‚Der praktische Astrologe’ von Nicholas Campion. Ein systematisches und einfach gehaltenes Buch, Ephemeriden bis 2001 enthalten.(vergriffen, nur noch gebraucht für ca. 7 Euro bei Amazon.de)
 
7)‚Zwölf Gesichter der Depression’ (91 Seiten – Hardcover) Von Claus Riemann, 2010.
Zwölf Wege der Heilung - Depression ist nicht gleich Depression, denn mit jedem Tierkreiszeichen ist eine andere Entstehungsgeschichte verbunden. Angereichert durch Weisheiten und Märchen wird das gesündere "Biotop" eines jeden Charakters über Geburtsstand der Sonne, des Mondes und des Aszendenten beschrieben.
 
8) 'Lebenshilfe Astrologie’ von Fritz Riemann, einfache psychologische Beschreibung von Sternzeichen, Aszendent und Mond. Der Psychologe Fritz Riemann ist auch Autor des Standartwerks ‚Formen der Angst’
 
9) 'Die Handschrift Gottes lesen – Astrologie'  von Christine Lindemann (mit Martin L. weder verwandt noch verschwägert) www.astrologie-im-revier.de  Juli 2010 Kurzrezension aus www.amazon.de: ...befasst sich u.a. mit Kulturgeschichte der Astrologie, Fotos astrologischer Uhren im Dom zu Münster, Marienkirche zu Stendal, Straßburger Münster, sowie auch ersten kleinen praktischen Schritten zur Horoskop-Be-Deutung

10) 'Die Versuchung des Synesios', Stefan Andres 1970, perfekt recherchierter Historien-Roman über den neuplatonischen Heiden und christlichen Bischof Synesios von Kyrene i.J. 400; aus Sicht von dessen Ehefrau. Synesios von Kyrene (heute in Libyen) war tatsächlich der letzte Bischof der Spätantike, ca 400 n. Chr., der den neuplatonischen Hellenismus mit eher gnosischem Christentum zu kombinieren gedachte (vgl. Wiki). Ähnlich wie Leonardo da Vinci es 1000 Jahre später in seinem astrologischen Abendmahlsbild darstellte, als künstlerisches Kernstück einer humanistisch orientierten Renaissancetheologie! – Bereits in der zu Ende gegangenen Antike scheiterten Synesios, wie zuvor schon Hypatia, leider entsetzlich damit. Synesios war Schüler der großen neuplatonischen Wissenschaftlerin und Philosophin  Hypatia von Alexandria (Wikipedia). Eine der letzten hochbegabten + spirituellen Frauen der Spätantike, die von christlichem Mob ermordet wurde. Es sind leider keine direkten Schriften von ihr erhalten.

11) 'Die astronomische Uhr im Dom zu Münster', Broschüre von Trude & Erich Hüttenhain, erschienen 2007 im Aschendorff Verlag Münster/Westf., erhältlich bei der Domverwaltung  Domplatz 28,  48143 Münster. Die Uhr wurde in der Renaissance (16. Jahrh.) zu medizinischen Zwecken benutzt; vgl. Seite 14: "Dadurch konnte die astrologische Medizin alles für sie Wissenswerte auf der Domuhr ablesen."

12) 'Das Natur-Horoskop' Die Weisheit der Indianer und Schamanen, Kenneth Meadows, 1989. Ein übersichtliches Taschenbuch als kleine Einführung.

13) 'Aufgeklärtes Heidentum' von Andreas Mang; beschäftigt sich u.a. mit dem neuheidnisch-nordischen Asatru-Kult. Mit diversen Kurzeinblicken auch in römisches Heidentum, sowie einer sehr gelungenen Abgrenzung von dem Versuch einiger Nationalsozialisten im 3. Reich, das germanische Heidentum für ihre Ziele in Beschlag zu nehmen und zu mißbrauchen.

14) 'Von den Kindern'  Khalil Gibran (aus Gedichtesammlung 'Der Prophet')

15) 'Heilig war gestern! - vom Sinn und Abersinn der Astrologie', Claus Riemann, 2014. Wer den Geburtsstand seiner Sonne, des Mondes und den Aszendenten kennt, erfährt hier viel archetypische Weisheit über sich selbst oder sein Gegenüber. Angereichert mit Märchenbedeutungen mal augenzwingernd - aber auch ganz ernsthaft und seriös.  

16) Gottes falsche Anwälte: Der Verrat am Islam; von Mouhanad Khorchide, 2020; über die humanistischen Wurzeln auch im Islam