Infovortrag Kirchentag                               201

hier Download Vortrags-pdf

weiter unten mein zusammenfassendes Kurz-Memo zu Maria Magdalena 2021

Bild: Jesus und Maria Magdalena in spätantiker Kirchenruine einer Grabung aus Galiläa, Foto Simcha Jacobovici, Erläuterungen s. S 17 im Vortrag! Darin ist leider der Bild- bzw. Film-Link seit 01.01.2022 nicht mehr verfügbar. Stattdessen die Ersatz- Bildquelle ganz unten auf dieser Seite *)

 

  KurzMemo zu Maria Magdalena 2021

...Welche der Kirchen zuerst Maria Magdalena vollständig rehabilitiert *), samt ihrer christlich"weiblichen" Astrologie als Jesu auch spirituell ebenbürtige Gefährtin, in die trete ich wieder ein! ☯🌟

 *) der Papst hat sie ja 2017(?) bereits ein bisschen rehabilitiert - was allerdings immer noch nicht ausreicht. Allein im Dom zu Marseille steht sie völlig gleichberechtigt, als Jesu liebste Gefährtin und erste Apostelin, neben ihm, bzw. v o r Paulus, Petrus und Maria der Gött*Innenmutter. In Saintes Maries de la Mer ging sie entsprechend der Legende nach Jesu Kreuzigung an Land und predigte bis zu ihrem Lebensende in der Grotte zu Baume weiter. Ihre spirituellen Nachfahren waren, neben Sintis, die südfranz. Katarer; im Kreuzzug Roms im 14. Jahrhundert als Ketzer - auch im später luther'schen Sinne(?!) - nahezu ausgelöscht. Ein bisschen tatsächlich "Dan Brown"? Wobei der auch nur höchst flüchtig für seine schnellen Krimi-Dollars recherchiert hat, und z.B. die überragende weiblich-christliche Astrologie in da Vincis Abendmahlsbild geflissentlich bzw. unwissend übersah. 

In neueren Grabungen 2014 von Prof. Barrie Wilson (Toronto) und Simcha Jacobovici durch ein spätantikes Kirchenmosaik einer von Maria Magdalena gegründeten, galiläischen Kirche/nruine recht zweifelsfrei und schlüssig dokumentiert. Hier im ZDF-Arte-Video 41. Minute*) - Wenngleich der "Rest" des im Prinzip gut recherchierten Videos bzgl. einer "bloodline Jesus & Mary M."  stellenweise möglicherweise etwas "Dan Brown"-mäßig spekulativ anmutet. Wobei solch eine vermutete "bloodline" Jesus' & Mary's à la Dan Browns spirituell ja auch völlig zweitrangig wäre. Dennoch hat bislang niemand jenen zumindest astrologisch-kulturhistorisch zugrundeliegenden FAKT dieser (insges. 3 gezeigten) astrologisch geprägten, spätantiken Kirchenmosaik/e aus Galiläa in Wilson/Jacobovicis Video inhaltlich widerlegen können. (vgl. Kritik an Prof. Wilson's The Lost Gospel, wikipedia)

weiterführend interessant dazu das (e)Buch 'Christian Animism' (2015) von dem kanad. Reverend Shawn Sanford Beck

*) Bild-Erläuterungen s. S 17 im Vortrag!
Ersatz-Bildquelle: Bildunterschrift der 2 ähnlichen Fotos über dasselbe "Galilean mosaic 6th century C.E. "Church of our Lady Mary" with Jesus as Helios and Mary Magdalene as Artemis in the central panel"; Photo credit: Associated Producers Ltd. in den Bildeinlagen im Buch 'The Lost Gospel', chapter 13, Seite 220 ff (Bildeinlagen), von Simcha Jacobovici und Prof. Barrie Wilson. Der ursprüngliche ZDF-Info Film/link vom 15.05.2016 https://www.youtube.com/watch?v=B2f47dELwjo , aus dem das hier auf dieser homepage gezeigte Bild stammt, ist seit dem 01.01.2022 leider nicht mehr online in der ZDF-Mediathek oder bei youtube zugänglich. Er könnte auf besondere Anfrage hin dennoch in meiner Privatkopie eingesehen werden.